Startseite Biostimulanzien

Biostimulanzien

Biostimulatoren sind “Düngemittel, die den Ernährungsprozess von Pflanzen stimulieren, unabhängig von den darin enthaltenen Nährstoffen, mit dem alleinigen Ziel, eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften der Pflanzen oder ihrer Rhizosphäre zu verbessern”:

  • die Effizienz der Nährstoffnutzung,
  • Toleranz gegenüber abiotischem Stress,
  • qualitative Merkmale,
  • die Verfügbarkeit von Nährstoffen, die auf den Boden oder die Rhizosphäre beschränkt ist”.

Quelle: Definition der Europäischen Kommission (aus der Europäischen Verordnung 2019/1009, die im Juni 2019 im Amtsblatt veröffentlicht wurde und ab Juli 2022 gelten wird).